Kostenfreies Gründungscoaching bei Förderung über AVGS


Multimodales Coaching zur Gründungsvorbereitung mit dem Ziel, einen umfassenden Businessplan zu erstellen. Die Teilnahme an individuell zusammengestellten Modulen ist bis zu 55 Einheiten à 45 Minuten möglich.

Das Coaching kann im Falle einer Förderfähigkeit über den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter finanziert werden. Auf den AVGS Gutschein gibt es leider keinen Rechtsanspruch, aber fragen Sie einfach Ihren Berater oder Ihre Beraterin! Den Antrag können grundsätzlich stellen:

 

  • Alle Arbeitssuchenden, die sich im Leistungsbezug ALG I befinden
  • ALG II Beziehende kann der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein nach Ermessen gewährt werden
  • Erwerbsaufstocker, Berufsrückkehrerinnen und Hochschulabsolventen


Interessiert?
Dann stellen Sie bitte bei Ihrem Vermittler des zuständigen Amtes (Arbeitsagentur oder Jobcenter) einen schriftlichen Antrag auf einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein AVGS. Gerne helfen wir Ihnen bei der Antragstellung – oder nutzen Sie unser kostenfreies Einstiegsseminar für Gründer und Gründerinnen.

Modul I: Potentialcheck

Gründer und Gründerinnen investieren in ihre berufliche Zukunft. Im Laufe ihrer Karriere haben sie bereits ein vielfältiges Know-how erworben und verantwortungsvolle Aufgaben übernommen. Im Rahmen einer Selbstständigkeit benötigen sie jedoch zusätzliche Kompetenzen. In der ersten Phase, dem sogenannten „Potentialcheck“ wird überprüft, ob der Gründer oder die Gründerin die Voraussetzung und das Potential hat, das Gründungsvorhaben umzusetzen. Dabei behandeln wir folgende Themenschwerpunkte:

 

Inhalte*:

• Einschätzung der personenbezogenen Kompetenzen (unternehmerisches Handeln und Denken) und der Geschäftsidee (Ideen- und Potentialanalyse)

• Erkennen der eigenen Ressourcen, Zielplanung und Zielsetzung

• Ihre Rechte und Pflichten aus dem Gründungszuschuss und Einstiegsgeld

• Ressourcenorientierter Beratungs- und Coachingansatz über den gesamten Coachingprozess hinweg zur Stärkung der Motivation und Aktivierung der Teilnehmenden für die Entscheidung einer neuen beruflichen Perspektive

 

Ein kostenloses Erstgespräch vereinbaren:

Kontakt aufnehmen


Modul II: Geschäftsmodellentwicklung/ Unternehmensstrategie

Um langfristig erfolgreich zu sein, ist es essenziell, ein funktionierendes Geschäftsmodell zu haben. Es ist leichter, eine schlechte Idee mit einem guten Geschäftsmodell zu verwirklichen als die beste Idee ohne ein schlüssiges Geschäftsmodell. Als Gründungsinteressierter aus der Arbeitslosigkeit hat man das Geschäftsmodell in der Regel noch nicht vollkommen klar vor Augen, weshalb eine Visualisierungsmethode dabei hilft. Schwerpunktthemen dabei sind:

 

Inhalte*:

• Entwicklung eines zukunftssicheren Geschäftsmodells als Vorarbeit für den Businessplan. Mit Hilfe des Business Model Canvas werden Fragen geklärt. Überzeugt die Idee in der Praxis? An welchen Stellen muss noch einmal nachgebessert werden?

• Der Business Modell Canvas ermöglicht eine Validierung aus unternehmerischer Sicht

• Ausarbeitung zentraler Aktivitäten, Ressourcen und Schlüsselpartner

• Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten zur Konkretisierung der Geschäftsidee

 

Ein kostenloses Erstgespräch vereinbaren:

Kontakt aufnehmen


Modul III: Gründung und Nachhaltigkeit

Bei allen Gründungen ist ein langfristiger und nachhaltiger Erfolg des Unternehmens wichtig. Dabei lautet die Erkenntnis, dass das Zusammenspiel von ökologischen, ökonomischen und sozialen Zielen zu einer wirtschaftlichen Stabilität führt. Um die Geschäftsidee auf Nachhaltigkeit und unternehmerischer Resilienz zu überprüfen, bietet Kompass Nachhaltigkeits-Checks an, die den Gründenden zum einen Chancen und Stärken und zum anderen Schwächen und Risiken aufzeigen. Themeninhalt des Moduls:

 

Inhalte*:

• Entwicklung und Bewertung des Vorhabens unter Betrachtung nachhaltiger und sozialer Aspekte

• Lösungsorientiertes Coaching hin zu einem wertvollen Lösungsbeitrag hinsichtlich Nachhaltigkeitsherausforderungen

• Durchführung des Nachhaltigkeitschecks

 

Ein kostenloses Erstgespräch vereinbaren:

Kontakt aufnehmen


Modul IV: Digitalstrategie

Die Bedeutung der Digitalisierung ist höher denn je. Viele Unternehmen haben insbesondere in der zunehmenden Globalisierung erkannt, dass eine fehlende Digitalstrategie ein erhöhtes Risiko birgt, den Anschluss zu verlieren. Eine gute ausgereifte Strategie unterstützt das Gründungsvorhaben, gibt Sicherheit und birgt Potential für eine erfolgreiche Kundenakquise, alternative Vertriebskanäle, Kundenkommunikation, Kundenbetreuung, Zahlungs- und Rechnungsabwicklung bis hin zu komplett digitalen und automatisierten Geschäftsmodellen. Modulinhalte:

 

Inhalte*:

• Klärung aller betrieblichen Prozesse und Abläufe mit dem Ziel, Digitalisierungspotenziale zu erkennen und abzubilden

• Entwicklung einer Digitalstrategie zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, besseren Markterschließung und/oder Innovationskraftsteigerung

• Entwicklung einer digitalen Marketing- und Vertriebsstrategie

• Handlungsempfehlungen für weitere Geschäftsfelder

 

Ein kostenloses Erstgespräch vereinbaren:

Kontakt aufnehmen


Modul V: Businessplan Coaching

Nach Abschluss des Coachings der Unternehmerpersönlichkeit und der Entwicklung eines wirtschaftlich nachhaltigen Geschäftsmodells gelangt der Gründungsinteressierte mit unternehmerischen Fähigkeiten und einem ganzheitlichen und sinnigen Geschäftsmodell in die finale Phase: die Ausarbeitung des Businessplan mit hohem Fokus auf dem Finanzplan. Erst durch Struktur, genaue Analysen von Kunden und Märkten und der detaillierten Finanzplanung kann aus einer innovativen Geschäftsidee ein eigenständiges erfolgreiches Unternehmen wachsen. Modulinhalte:

 

Inhalte*:

• Multimodales Coaching zur Gründungsvorbereitung mit dem Ziel ein umfassendes Gutachten zur Tragfähigkeit zu erstellen

• Einsatz von eigens entwickelten branchenspezifischen EDV Tools, die die gründungswillige Person beim Erstellen ihres persönlichen Businessplans unterstützen; dazu zählen: passgenaue Finanztools für Handel, Gastronomie und Dienstleistung sowie eine PowerPoint-Präsentation für das Geschäftsmodell

• Hoher operativer Fokus des Finanzplans entlang kundenindividueller und engmaschiger Betreuung

 

Ein kostenloses Erstgespräch vereinbaren:

Kontakt aufnehmen


Modul VI: Finanzen und Banken

Zahlen, Daten und Fakten sind besonders im Gespräch mit Stakeholdern, Banken und Investoren wichtig. Dabei ist es elementar den Durchblick hinsichtlich Kapitalbedarf, Kosten- und Umsatzplanung, Liquiditätsplanung, Rentabilitätsvorschau und Fördermittel zu haben. Ziel ist es basierend auf dem Finanzplan und dem ermittelten Kapitalbedarf den Gründenden in allen Bereichen der Finanzen, Finanzmittelbeschaffung und -nutzung „fit“ zu machen. Schwerpunktthemen dabei sind:

 

Inhalte*:

• Gesprächsvorbereitung Stakeholder, Banken und Investoren

• Ermittlung des Finanzierungs- und Kapitalbedarfs

 

Ein kostenloses Erstgespräch vereinbaren:

Kontakt aufnehmen


Modul VII (Abschluss): Markteintritt und Stärkung der unternehmerischen Resilienz

Der Wrap-Up verfolgt zwei Ziele: Zum einen werden gemeinsam mit dem Gründenden wichtige Schlüsselaktivitäten, zentrale Fragestellungen und Steuerungsaspekte analysiert und bewertet, um so Maßnahmen für eine effektivere und effiziente Leistungserbringung abzuleiten. Dadurch kann perspektivisch die Erfolgs- und Zukunftsfähigkeit des Vorhabens gestärkt werden. Zum anderen werden die nächsten Schritte (Aktivitätenplanung) zu einer erfolgreichen Gründung besprochen und der Gründende auf zukünftige Herausforderungen wie beispielswiese Bank-, Investor oder Stakeholdergespräche vorbereitet.

 

Inhalte*:

• Implementierung des Gründungsvorhabens

• Aktive Steuerung und Handlungsempfehlungen für die Zukunftsfähigkeit entsprechend dem Gründungsvorhaben

• Klärung weiteren Unterstützungsbedarfes/-möglichkeiten nach Gründung

 

Ein kostenloses Erstgespräch vereinbaren:

Kontakt aufnehmen